Logo der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Geodäsie (DGK)

Menu

Ehrung für Reinhard Rummel

Die Die Internationale Assoziation für Geodäsie (IAG) hat auf ihrer Generalversammlung vom 22.06.-02.07-2015 in Prag

Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing.e.h. Dr.techn.e.h. Reinhard Rummel,

Professor Emeritus der Technischen Universität München

für seine Verdienste um die Geodäsie mit der Verleihung der Levallois-Medaille geehrt.

Die Deutsche Geodätische Kommission gratuliert Herrn Rummel, Entpflichtetes Mitglied der Kommission und deren Ständiger Sekretär von 1996-2009, herzlich zu seiner Auszeichnung.

 

 

Die Levallois-Medaille

Die Verleihung Levallois-Medaille wurde von der Internationalen Assoziation für Geodäsie 1979 begründet zu Ehren von Jean-Jacques Levallois für dessen Verdienste um die IAG, der er u.a. von 1960-1975 als Generalsekretär diente.

Die Verleihung der Medaille erfolgt in Würdigung außergewöhnlicher Verdienste um die IAG sowie die Geodäsie insgesamt.

Die Medaille wird gewöhnlich in vierjährigem Turnus anlässlich der Generalversammlung der Internationalen Assoziation für Geodäsie und gleichzeitig der Internationalen Union für Geodäsie und Geophysik verliehen.

Die Nominierung von Kandidaten erfolgt durch ein ad hoc-Komitee, bestehend aus den Ehrenpräsidenten der IAG. Die Nominierung bedarf der Bestätigung durch das Exekutiv-Komitee der IAG.

Bisherige Träger der Levallois-Medaille

11979Charles A. WhittenWashington, USA
21983Rudolf SiglMünchen, Bundesrepublik Deutschland
31987Arne BjerhammarStockholm, Schweden
41991Paul MelchiorBrüssel, Belgien
51995Willem BaardaDelft, Niederlande
61999Torben KrarupKopenhagen, Dänemark
72003George VeisAthen, Griechenland
82007Carl Christian TscherningKopenhagen, Dänemark
92011Ruth Edwards NeilanPasadena, USA

(Seite erstellt: 20.08.2015)