Logo der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Geodäsie (DGK)

Menu

Veranstaltungen und Fristen im Bereich der Geodäsie und angrenzenden Gebieten

Die ausgeschriebenen Veranstaltungen gehen auf der Deutschen Geodätische Kommission bekannt gemachte / dem Internet und anderen Quellen entnommenen Informationen zurück. Für den Inhalt wird keine Haftung übernommen.

Zusätzliche Kalender finden Sie hier:

 


 

Leibniz Universität Hannover, Fakultät für Bauingenieurwesen und Geodäsie

Geodätisches Kolloquium Sommersemester 2022

18.05.2022


 

Institut für Geodäsie und Geoinformation der Universität Bonn sowie der DVW NRW e.V. - Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement

Geodätisches Kolloquium im Sommersemester 2022

26.04.2022


 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Geodätisches Kolloquium am KIT - Sommersemester 2022

08.03.2022


 

Geodäsie Digital – Von der Aufgabe zur Realisierung“

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie auf ein VDV-Seminar (in Präsenz) aufmerksam machen:

- Geodäsie Digital – Von der Aufgabe zur Realisierung“ 19. und 20. Mai 2022 in Fulda-Künzell

Flyer / Anmeldung

Wir hoffen auf zahlreiches Interesse und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Mit besten Grüßen
Ingo Neumann
Im Namen des Organisationsteams
______________________________

Prof. Dr.-Ing. Ingo Neumann
Geodätisches Institut, Leibniz Universität Hannover
Nienburger Straße 1  |  30167 Hannover
Tel.:  +49 511 762-2461 / -2462  |  E-Mail: neumann@gih.uni-hannover.de  |  www.gih.uni-hannover.de
Mitglied der FZ:GEO www.geo.uni-hannover.de

14.04.2022


 

Informationen über DVW-Seminare des AK 3 - Messmethoden und Systeme im Jahr 2022 und VDV-Seminar "Geodäsie Digital – Von der Aufgabe zur Realisierung“ sowie die Tagung GeoMonitoring


Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie auf zwei Seminare im Umfeld des Arbeitskreises 3 vom DVW aufmerksam machen:

- 208. DVW-Seminar “Qualitätssicherung geodätischer Mess- und Auswerteverfahren” (in Präsenz): Das Mitte des Jahres am 02.+03. Juni stattfindende Seminar bietet einen spannenden Einblick in die Qualitätssicherung von geodätischen Mess- und Auswerteprozessen. Informationen und die Anmeldung findet sich unter https://eveeno.com/208-dvw-seminar. Melden Sie sich schnell an, denn die Plätze sind hier limitiert

- 204. DVW-Seminar und 35. Hydrographentag: "Hydrographie – Messen mit allen Sinnen" vom 14.-16. Juni 2022. Weitere Infos und ein Link zur Anmeldung finden sich unter: https://dvw.de/fortbildung/seminarankuendigungen/4867-204-dvw-seminar-und-35-hydrographentag

Wir hoffen auf zahlreiches Interesse und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Mit besten Grüßen
Ingo Neumann
Im Namen der diversen Organisationsteams
______________________________

Prof. Dr.-Ing. Ingo Neumann
Geodätisches Institut, Leibniz Universität Hannover
Nienburger Straße 1  |  30167 Hannover
Tel.:  +49 511 762-2461 / -2462  |  E-Mail: neumann(at)gih.uni-hannover.de  |  www.gih.uni-hannover.de
Mitglied der FZ:GEO www.geo.uni-hannover.de

28.02.2022


 

 

1st workshop on “Data Science for GNSS Remote Sensing”

German Research Centre for Geosciences GFZ, Potsdam, Germany, June, 13-15, 2022

information: www.D4G-2022.de

22.02.2022


 

Lange Nacht der Wissenschaften - LNDW - am 2. Juli 2022 auf den Telegrafenberg

Angedacht ist eine Präsenzveranstaltung angepasst an die dann geltenden pandemiebedingten Maßnahmen. Die Lange Nacht der Wissenschaften, kurz LN8, wird am Samstag, den 2. Juli 2022 stattfinden.

Am 2. Juli 2022 ist es endlich wieder soweit: Die LNDW kehrt nach zweijähriger Pause zurück! Die Vorbereitungen sind bereits in vollem Gange, und wir freuen uns, mit Euch und Ihnen gemeinsam in die Welt der Wissenschaft eintauchen zu dürfen. Diesmal endlich wieder in Präsenz!

Sie sind eine Einrichtung, die dabei sein möchte? Dann setzen Sie sich hierzu mit Frau Nicola Rother, Leiterin der Geschäftsstelle des Lange Nacht der Wissenschaften e. V., in Verbindung. Sie beantwortet Ihnen gern Ihre Fragen.

Auch in diesem Jahr lautet die Leitidee der LNDW: Wissenschaft als Antwort auf Fake News, Verschwörungstheorien und fatale Irrtümer. Denn im Gegensatz zu Fake News behält Wissenschaft die Komplexität und Vielfalt unserer modernen Welt stets im Blick – brandaktuell und wichtiger denn je.

Am 2. Juli von 17 bis 24 Uhr werden dann wissenschaftliche und wissenschaftsnahe Einrichtungen in Berlin und Potsdam ihre Türen öffnen und zu mehr als 2.000 spektakulären Experimenten, spannenden Vorträgen, Wissenschaftsshows, Führungen und vielem mehr einladen. In diesem Jahr sind zusätzlich zu den Präsenzveranstaltungen auch diverse Online-Angebote geplant, die einen Blick hinter die Kulissen der herausragendsten Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen der Region möglich machen.

Für alle, die sich die Wartezeit verkürzen möchten, empfehlen wir, sich die RadioEins-Sondersendung oder auch unsere LNDW-Podcastfolgen zu diversen Themen anzuhören – von Klimawandel über Gründergeist bis zur Stadt der Zukunft.

www.langenachtderwissenschaften.de/news-detail/willkommen-zurueck-die-naechste-lndw-findet-am-2-juli-2022-statt

Seien Sie dabei, wir freuen uns auf Sie!
Ihr LNDW-Team

 

14.-15.06.2022 - Dresdner Flächennutzungssymposium 2022

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Begrenzung der Flächenneuinanspruchnahme ist zwar von zentraler Bedeutung für die Nachhaltigkeitstransformation, aber eine noch immer weitestgehend ungelöste Herausforderung. Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) lädt darum herzlich ein, sich zu Visionen und aktuellen Entwicklungen in der Flächenpolitik, des Flächenmanagements sowie einer nachhaltigen Entwicklung von Städten und Gemeinden zu informieren und diese mit ausgewiesenen Experten im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Dresdner Flächennutzungssymposium" zu diskutieren.

Das DFNS-Vortragsprogramm ist im Entstehen. Wir freuen uns bereits über die Zusage folgender Keynotes:

Flächenmanagement in prosperierenden Stadtregionen – Herausforderungen, Konzepte und Methoden, Prof. Theo Kötter, Uni Bonn

- Landstadt Umweltschonend – Visionen und Empfehlungen, Alice Schröder, Fachgebietsleiterin am UBA

- Offene Geodaten in Raum- und Umweltwissenschaften – Stand und Potentiale, Prof. Ralf Bill, Uni Rostock

Auf dem Weg zu einer Nationalen Forschungsdateninfrastruktur am Beispiel der NFDI4Earth, Prof. Lars Bernard, TU-Dresden

Nutzen Sie die Gelegenheit dieser Präsenzveranstaltung im Hotel Steigenberger de Saxe in Dresden auch Ihre jüngsten Ergebnisse und Entwicklungen aus Wissenschaft oder Praxis vor. Bevorzugt werden unveröffentlichte Beiträge, die später im Rahmen der Buchreihe "Flächenmonitoring" veröffentlicht und nach kurzer Zeit auch Open Access gestellt werden mit DOI.

Melden Sie jetzt einen Vortrag, Poster oder Workshop hier an: https://dfns2022.ioer.info/.

Die ca. einstündigen Workshops dienen der vertieften Diskussion eines bedeutungsvollen aktuellen Themas, dessen Grundlagen zuvor in einem separatem Vortrag dargelegt wurden.

Auch eine Teilnahmeanmeldung ist inzwischen freigeschaltet und hierüber möglich: https://dfns2022.ioer.info/anmeldung/

Im Namen des DFNS-Vorbereitungsteams:

Dr.-Ing. Gotthard MeinelForschungsbereichsleiter Raumbezogene Information und ModellierungLeibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung, e.V. (IÖR)Leibniz Institute of Ecological Urban and Regional Development (IOER)Weberplatz 1, 01217 Dresden, GermanyTel: +49 351 4679 254Email: G.Meinel(at)ioer.de IÖR-Monitor: www.ioer-monitor.de

 


 

European Geosciences Union (EGU) - General Assembly 2022: Vienna, Austria, 23–27 May 2022

Hinweis: Das ursprüngliche vorgesehene Datum “3–8 April 2022” wurde auf “23–27 May 2022” geändert!

 


 

18-20 Okt. 2022: INTERGEO, Essen

26-28 Sept. 2023: INTERGEO, Berlin